Landesmusikrat Sachsen-Anhalt


Aktuelles

16. April 2021

Landesmusikrat Sachsen-Anhalt e. V. fordert die Landesregierung auf, das IMPULS Festival für Neue Musik weiter zu fördern

Der Landesmusikrat Sachsen-Anhalt e. V. hat mit großem Unverständnis die Entscheidung der Landesregierung entgegengenommen, dem IMPULS Festival für Neue Musik in Sachsen-Anhalt die weitere Förderung zu versagen. Damit wird ein deutschlandweit einmaliges Netzwerk und international beachtetes Musikfest für Neue Musik in Sachsen-Anhalt Geschichte. Der Landesmusikrat fordert die Landesregierung auf, ihre Entscheidung zu korrigieren.

Die Landesregierung lud im November des vergangenen Jahres den Landesmusikrat Sachsen-Anhalt und seine Mitglieder ein, gemeinsam über Potenziale für die Weiterentwicklung Neuer Musik in Sachsen-Anhalt nachzudenken. Für das Jahr 2022 sieht sie vor, die Kultur unseres Landes unter das Motto „Musikland Sachsen-Anhalt“ zu stellen. Die Präsidentin des Landesmusikrats Sachsen-Anhalt, Professorin Jutta Schnitzer-Ungefug, meint dazu: „Mit der Entscheidung, das überregional wahrgenommene IMPULS Festival für Neue Musik durch Sachsen-Anhalt nicht länger zu fördern, wird die Einladung zum Gespräch zur Weiterentwicklung der Musiklandschaft in Sachsen-Anhalt erheblich belastet. Gerade auch der Anspruch, sich ab dem kommenden Jahr als „Musikland Sachsen-Anhalt“ präsentieren zu wollen, wird konterkariert.“ 

Der volle Wortlaut der zugehörigen Pressemitteilung ist hier zu finden.

Aufgrund technischer Probleme des Internetdienstlesiters ist die Geschäftsstelle des LMR z.Zt. telefonisch nicht erreichbar. Bitte nutzen Sie zur Kontaktaufnahme die E-Mail-Adressen und Dienst-Handy-Nummern unserer Mitarbeiter*innen.