Landesmusikrat Sachsen-Anhalt


Das Jugendjazzorchester Sachsen-Anhalt

Das ist das Jugendjazzorchester Sachsen-Anhalt: Treffpunkt der Leidenschaft für Swing, Funk, Latin und vor allem klassischen Big-Band-Sound im Breitbandformat. Gepaart mit hohem Können, ergibt sich das besondere Kribbeln, aus dem sich Spielfreude und Engagement zur Perfektion entfalten.

Gespielt wird in der klassischen Big-Band-Besetzung: 5/6 Saxophone (2 Alt, 2 Tenor, 1 oder 2 Bariton), 4/5 Trompeten, 4/5 Posaunen, Rhythmusgruppe (Klavier, Gitarre, Bass, Schlagzeug) und Gesang. Doch folgt das Jugendjazzorchester auch aktuellen Trends, so kann sich z. B. auch mal Flöte oder ein anderes Instrument in der Konzertbesetzung wiederfinden.

Zweimal im Jahr, meist in den Winterferien und zu Beginn des neuen Schuljahres, trifft sich die Band zur Arbeitsphase. Für gewöhnlich ist sie während dieser Zeit in der Musikakademie Kloster Michaelstein zuhause.

Das JJO ist in Konzerten in ganz Sachsen-Anhalt zu hören und regelmäßig zu Musikfesten eingeladen. Eine jährliche Tournee findet im Jugendmusikfest Sachsen-Anhalt statt, in dem die Band mit Selbstverständlichkeit Schulen besucht und vor Gleichaltrigen lebendigsten Musikunterricht der anderen Art, nämlich mit anderen, den ihr eigenen Mitteln erteilt.

Doch ist das Jugendjazzorchester genauso als „musikalischer Botschafter“ des Musiklandes Sachsen-Anhalt auch über dessen Grenzen hinaus unterwegs. Gastspielreisen führten das JJO sowohl in europäische Partnerländer wie Belgien, Israel, Italien, Polen und Schweden, sondern auch nach Übersee. Die jüngste Gastspielreise führte 2015 nach Italien, wo die Band auf der Bühne des Deutschen Pavillons der EXPO 2015 nicht nur die Besucher der Weltausstellung begeisterte.